Guten Morgen, Hessen!

Serbischer Serienvergewaltiger verurteilt: Konnte ungehindert einreisen und sich trotz erheblicher Vorstrafen frei in Deutschland bewegen

Guten Morgen liebe Hessen, „Serienvergewaltiger wird für immer weggesperrt“ – so titelte kürzlich die BILD-Zeitung. Das ist natürlich Unsinn. Im Kleingedruckten liest man dann die Wahrheit: Berlin – „Der unheimliche Serien-Vergewaltiger vom Grunewald muss 14 Jahre ins Gefängnis. Außerdem wurde die Sicherungsverwahrung des Mannes angeordnet“ (1). Das sind in Summe

Weiterlesen »

ALLTAGS-RASSISMUS IN DEUTSCHLAND: Schwarzer Wort-Polizist greift ein

Guten Morgen liebe Hessen, Deutschland ist die Zentrale des weltweiten Rassismus. Der Alltagsrassismus ist überall und allgegenwärtig und begegnet uns jeden Tag. Wie zum Beispiel vor einigen Tagen in einer ALDI-Filiale in Berlin. Dort kam es – wie der FOCUS empört berichtete – am Mittwoch zu einem „rassistischen Angriff“: ein

Weiterlesen »

Beispiel Kommunale Ausländervertretung Frankfurt – je bunter und vielfältiger umso streitsüchtiger

Guten Morgen liebe Hessen, Die Kommunale Ausländervertretung (KAV) ist eine Einrichtung, die nach den Bestimmungen der Hessischen Gemeindeordnung die Interessen der ausländischen Einwohner vertreten soll. Sie berät die Organe der Gemeinde in allen Angelegenheiten, die ausländische Einwohner betreffen. Gemäß Hauptsatzung der Stadt Frankfurt am Main soll die KAV im Rahmen

Weiterlesen »

EU Schulden: Ob verfassungswidrig oder nicht – Deutsches Steuerzahler-Geld in jeden Fall weg

Guten Morgen liebe Hessen, Nachdem das Bundesverfassungsgericht noch vor einigen Wochen dem Bundespräsidenten untersagt hatte, das „Gesetz zum Beschluss des Rates vom 14. Dezember 2020 über das Eigenmittelsystem der Europäischen Union und zur Aufhebung des Beschlusses 2014/335/EU, Euratom (Eigenmittelbeschluss-Ratifizierungsgesetz – ERatG) bis zur Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts über den Antrag auf

Weiterlesen »

KEIN APRILSCHERZ: Punkteabzug wegen Nichtverwendung der Gendersprache

Guten Morgen liebe Hessen, Die Presse berichtete am 1. April 2021, dass an der Universität Kassel einem Lehramtsstudenten bei der Bewertung einer Arbeit Punkte abgezogen wurden, weil er anstelle der „geschlechtergerechten“ Sprache ausschließlich das generische Maskulinum verwendet habe (1). Auf den ersten Blick ein leicht zu durchschauender Aprilscherz – aber

Weiterlesen »