KANZLERIN ANGELA MERKEL geb. Kasner und (eigentlich) verheiratete Frau Sauer

Guten Morgen liebe Hessen,

Die seit 2005 im Amt befindliche Bundeskanzlerin heißt Angela Merkel. Das ist allgemein bekannt. Weniger bekannt ist, woher der Name kommt bzw. woher die Kanzlerin diesen Namen hat. Geboren wurde Angela Merkel 1954 in Hamburg als Angela Dorothea Kasner. Ihr Vater Horst Kasner war evangelischer Pfarrer, der 1954 – wenige Wochen nach Angela Merkels Geburt – mit seiner ganzen Familie von der Bundesrepublik in die DDR übersiedelte und in Brandenburg eine Pfarrstelle annahm. Das war sehr ungewöhnlich. In den fünfziger Jahren, als die innerdeutsche Grenze noch durchlässig war, zogen Millionen von Ost nach West – aber nur sehr wenige in die Gegenrichtung. Und die hatte meist ihre Gründe: entweder es waren Kriminelle auf der Flucht vor Polizei und Justiz oder überzeugte Kommunisten. Natürlich hatte die Kanzlerin damals keinen Einfluss auf die Entscheidung der Familie zur Übersiedlung in die DDR, aber sie ist in dieser Familie aufgewachsen und wurde dort sozialisiert.

Nach dem Abitur nahm sie an der Karl-Marx-Universität Leipzig das Studium der Physik auf, heiratete 1977 ihren Kommilitonen Ulrich Merkel und nahm dessen Namen an, den sie bis heute trägt. Bereits 1982 ließ sie sich scheiden und heiratete 1998 erneut – diesmal den Chemie-Professor Joachim Sauer, den sie 1984 kennengelernt hatte. Soweit nichts Ungewöhnliches. Scheidungen waren auch in der DDR häufig und sind auch unter Politikern weit verbreitet. Einige von ihnen – z.B. Gerhard Schröder oder Joschka Fischer – haben schon mehrere Scheidungen hinter sich. Was aber ungewöhnlich ist: Angela Merkel behielt nach ihrer Scheidung den angeheirateten Namen – und das auch dann noch, als sie erneut heiratete. Normal wäre es gewesen, wenn sie nach ihrer Scheidung wieder ihren Geburtsnamen angenommen hätte oder zumindest nach ihrer zweiten Heirat den Namen ihres Ehemannes.

Warum also nennt sie sich nach wie vor Merkel, obwohl sie zu diesem Namen – abgesehen von einer kurzen Ehe – keinerlei Beziehung hat? Warum nennt sie sich nicht mit ihrem Geburtsnamen Kasner oder hat den Namen ihres derzeitigen Ehemannes angenommen? Klar ist eines: der Name der Bundeskanzlerin wird in die Geschichtsbücher eingehen und wird noch in hundert Jahren in aller Munde sein – ähnlich wie heute die Namen Bismarck oder Adenauer. Und so wie Bismarck untrennbar mit der Reichsgründung und Adenauer mit dem Wirtschaftswunder verbunden sind, wird der Name der Kanzlerin zukünftig mit den größten Katastrophen dieses Landes nach 1945 assoziiert werden. Ist es da nicht zu verständlich, wenn die Familienangehörigen der Kanzlerin mit dem Namen Kasner und die Familie ihres Ehemannes Sauer bestrebt sind, dass ihre Verbindung zur Kanzlerin nicht bereits im Namen erkennbar wird. Und so werden alle Träger der Namen Kasner und Sauer tagtäglich der Kanzlerin auf den Knien danken, dass sie den Namen Merkel behalten hat.

Ihr Rainer Rahn
Landtagsabgeordneter

Weitere interessante Beiträge

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und Dienste. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren