RATGEBER FÜR DIE FRAU VON HEUTE ? Wundversorgung nach Messerattacke & Schminktipps für die misshandelte Frau.

Guten Morgen liebe Hessen,

Die Zeitschrift „Illu der Frau“ gibt reihenweise Tipps für die Frau von heute. Neben „Welche Frisur passt zu welchem Gesicht?“, Rezeptideen wie dem „köstlichen Erdbeerkuchen“ oder Shopping-Hinweisen „Vorsicht, Fehlkauf“ gibt es auch Ratgeber-Rubriken wie „Gesund & fit“.

In der aktuellen Ausgabe (4/2019) soll der Artikel „Wie versorge ich eine Stichwunde?“ im Fall der Fälle helfen, gesund und fit zu bleiben. Schließlich lautet auch das Zeitschriftenmotto „…da lacht das Leben!“ – und das tut es natürlich nur, solange man noch am Leben ist.

Von sinnvollen Tipps wie „niemals das Messer aus der Wunde entfernen“ bis hin zu Ratschlägen für den korrekten Verband und abschließender Wund-Desinfektion wird die Leserschaft umfassend informiert [1].

Diese Tipps können hilfreich sein – ähnlich wie die Empfehlungen mit dem „Armlängen-Abstand“, dem „Antivergewaltigung (Respekt-)Armband“ oder dem „Paar Turnschuhen“ zum schnelleren Flüchten vor Gewalttätern.

Da darf man gespannt sein, was die Redaktion der „Illu der Frau“ als nächstes in der Rubrik „Gesund & fit“ bringt. Falls ihr nichts einfällt – wir hätten eine Idee: „Schminktipps für die misshandelte Frau“.

Diese Idee ist natürlich nicht von uns – denn diesen Ratgeber gibt es schon lange. Das marokkanische Staatsfernsehen strahlt diese schon seit Jahren aus, denn dort ist es durchaus üblich, dass der muslimische Ehemann seine Frau auch mit harter Hand züchtigt, wenn sie nicht pariert. Und das hinterlässt oft hässliche Spuren – auch im Gesicht. Da ist es dann sehr hilfreich, wenn sich – wie in der Sendung zu sehen – eine freundliche Maskenbildnerin dem Problem widmet und der hilfesuchenden Frau die Schwellungen und blaue Flecken im Gesicht mit Schminke unsichtbar werden lässt. “Wir hoffen, dass diese Beauty-Tipps Ihnen dabei helfen, das alltägliche Leben fortzuführen“, sagt sie abschließend [2].

Liebe Leser, und vor allem, liebe Leserinnen,

stellen Sie sich so Ihr Leben im Jahr 2019 vor?

Die Gleichberechtigung von Mann und Frau ist für die AfD unverhandelbar! Daher lehnen wir jeden Versuch strikt ab, diese Gleichberechtigung unter dem Deckmantel kultureller Sensibilität oder interkultureller Buntheit aufzuweichen. Wir benötigen weder Wundversorgungstipps für Messerattacken noch Hinweise, wie man Hämatome überschminkt. Wir brauchen aber endlich eine Politik, die nicht die Symptome kuriert, sondern an die Ursachen geht – eine Politik, die verhindert, dass es zu Gewaltanwendung kommt und die Gewalttäter wirksam an der Einreise hindert.

Ihr Rainer Rahn

Landtagsabgeordneter

[1] https://www.tichyseinblick.de/feuilleton/medien/illu-der-frau-gibt-tipps-wie-stichwunden-zu-versorgen-sind/

[2] https://www.stern.de/panorama/weltgeschehen/marokko–staatssender-gibt-schminktipps-fuer-geschlagene-frauen-7214748.html

Weitere interessante Beiträge

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und Dienste. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren