ROUTINEKONTROLLE ESKALIERT! Polizei wird von rund 50 Männern umzingelt.

ROUTINEKONTROLLE ESKALIERT! Polizei wird von rund 50 Männern umzingelt.

Guten Morgen liebe Hessen.

Karfreitag in Deutschland: Zwei Polizeibeamte wollen ein Fahrzeug mit vier Insassen kontrollieren. Eigentlich ein Routineeinsatz. Als die Beamten Alkoholgeruch wahrnehmen, wollen sie einen der Fahrzeuginsassen mit aufs Revier nehmen. Der denkt jedoch nicht daran, der Polizei Folge zu leisten.

Stattdessen wird aus dem Einsatz ein Massenspektakel und aus den umliegenden Wohnungen und Geschäften strömen zunehmend Menschen an den Einsatzort, um denjenigen mindestens moralische Unterstützung zu leisten, die sich dem Vollzug der Beamten in „ihrem Viertel“ widersetzen.

Da die beiden Beamten sich zunehmend bedrängt sahen und die Stimmung aggressiver wurde, forderten sie Verstärkung an. Am Ende musste eine Einsatzhundertschaft mit Polizeihunden anrücken und die komplette Straße nebst Autobahnzufahrten abgesperrt werden, um der Situation wieder Herr zu werden.

Inzwischen seien acht besonders auffällige Personen identifiziert worden. Mehrere Strafanzeigen wurden geschrieben – unter anderem wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte. Dem Fahrer des Autos wurde schließlich doch eine Blutprobe auf der Wache entnommen [1].

Liebe Leser,

die AfD steht in unserer Gesellschaft für Sicherheit und Ordnung. Jeder, unabhängig von seiner Herkunft oder Religion, der dieser offenen und freien Gesellschaft mit Gewalttaten oder erkennbarer Ablehnung gegenübertritt, stellt eine Bedrohung für die öffentliche Sicherheit und Ordnung dar.

Deshalb fordern wir für den Bürger wahrnehmbare Polizeipräsenz sowie darüber hinaus geeignete technische Unterstützungsmaßnahmen an öffentlichen Plätzen.

Damit es nicht zur Ausweitung von No-Go-Areas kommt, brauchen wir auf der einen Seite einen erhöhten Kontrolldruck und verdachtsunabhängige Kontrollen durch die Polizei, sowie auf der anderen Seite auch eine geänderte Migrations- und Ausländerpolitik. Wer sich als Migrant den hier geltenden Regeln nicht unterordnen will und keinen Respekt vor Polizeibeamten aufbringt, hat keinen Platz in unserer Gesellschaft und sollte umgehend das Land verlassen.

Die Durchsetzung von Recht und Ordnung ist für eine zivilisierte Gesellschaft unverzichtbar, denn wir wollen nicht, dass sich Deutschland zu einem Land entwickelt, in dem das Recht des Stärkeren gilt.

Ihr Rainer Rahn

Landtagsabgeordneter

[1] https://www.general-anzeiger-bonn.de/news/panorama/50-M%C3%A4nner-umzingeln-Polizisten-bei-Verkehrskontrolle-article4091582.html

Weitere interessante Beiträge

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und Dienste. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren