Sind Sie nach dem Attentat auf den AfD-Abgeordneten Magnitz nun zufrieden, Herr Stegner?

Bremen/Frankfurt (08.01.2019) Der Landesvorsitzender der AfD Bremen Frank Magnitz (MdB) ist am Montag von drei vermummten Männern angegriffen worden. Laut Pressemitteilung lauerte man Magnitz vor dem Theater am Bremer Goetheplatz auf, als er den Neujahrsempfang des Weser-Kuriers in der Kunsthalle verließ. Mit einem Kantholz schlugen sie ihn bewusstlos und traten weiter gegen seinen Kopf, als er bereits am Boden lag. Dem couragierten Eingriff eines Bauarbeiters ist es zu verdanken, dass die Angreifer ihr Vorhaben nicht vollenden konnten und Frank Magnitz mit dem Leben davongekommen ist. Er liegt nun schwer verletzt im Krankenhaus.

„Sind Sie nun zufrieden, Herr Stegner?“, sagt Rainer Rahn (AfD), gewählter Landtagsabgeordneter, nachdem der SPD-Politiker Ralf Stegner andere Maßstäbe gegen die AfD ansetzte und auf Twitter schrieb: „Fakt bleibt, man muss Positionen und Personal der Rechtspopulisten attackieren,weil sie gestrig,intolerant, rechtsaußen und gefährlich sind!“[1] Rahn fordert alle demokratischen Parteien auf, dieses feige Attentat zu verurteilen und sich von Aufrufen Personal der AfD zu attackieren, entschieden zu distanzieren.

„Ich wünsche Herrn Magnitz eine schnelle, vollständige Genesung und seinen Angehörigen in dieser schweren Zeit viel Kraft.“ sagt Rahn abschließend.

[1] https://twitter.com/Ralf_Stegner/status/729212590874841088

Weitere interessante Beiträge

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und Dienste. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren